Kanzleramtschef erwartet keinen harten Lockdown mehr

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Kanzleramtsminister Helge Braun (CDU) zeigt sich zufrieden mit den Fortschritten in der Pandemiebekämpfung in den letzten Wochen. "Mit einem Lockdown, so wir ihn im letzten Winter hatten, rechne ich eher nicht mehr", sagte er der RTL/n-tv-Redaktion. "Wir haben dann eine Bevölkerung, die dann hoffentlich zu hohen Teilen geimpft sein wird."

Es gehe im Herbst auch nicht mehr um die Frage, ob genügend Impfstoff bereitstehe, sondern ob sich genügend Menschen haben impfen lassen. Braun hob in diesem Zusammenhang hervor: "Das Ziel, im Sommer jedem ein Impfangebot machen zu können, werden wir einhalten können." Die Gefahr einer vierten Welle möchte er nicht ausschließen und verweist auf das Delta-Virus, das sich in Großbritannien gerade ausbreitet, Innerhalb von elf Tagen habe sich die Zahl der Neuinfektionen dort verdoppelt. Im Herbst könnten die Infektionszahlen durchaus wieder ansteigen. "Ob das wieder eine richtige Welle wird, hängt echt davon ab, wie viele Menschen sich in Deutschland impfen lassen. Wenn wir eine Impfquote von 80 Prozent schaffen, glaube ich nicht, dass es noch einmal eine relevante Welle gibt", so der CDU-Politiker.

Foto: Fahrgäste mit Mund-Nasen-Schutz, über dts Nachrichtenagentur

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.