Kategorien: Promis

Hollywood-Star fordert Ohrfeige für Prinz Louis

Der Schutz ihrer drei Kinder steht für Herzogin Kate und Prinz William an erster Stelle. DIe Empfehlung eines Hollywood-Stars über die Behandlung des kleinen Prinz Louis dürfte sie wenig amüsiert haben.

Egal wo die drei Kinder der Cambridges, Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis in der Öffentlichkeit auftreten, werden sie schnell zu den heimlichen Stars der Veranstaltung. Unvergessen sind die Bilder vom 70-jährigen Thronjubiläum von Queen Elizabeth II., die deutlich zeigen, wie der kleine Prinz Louis mit seinen Grimassen den restlichen Royals die Show stahl.

Selbst die Eltern des emotionsstarken Mini-Royals konnten nicht anders, als am Ende des Thronjubiläums in einem Beitrag die herrlichen Gesichtsentgleisungen ihres jüngsten in den sozialen Medien zu kommentieren. „Wir hatten alle eine unglaubliche Zeit, besonders Louis . . .!“). So lautete die Nachricht zum Tweet, der den Jüngsten der drei Cambridge-Kinder nach seinem großen Auftritt neben seiner Urgroßmutter Queen Elizabeth II. auf dem Balkon des Buckingham-Palastes zeigt.

Ganz so erfreut dürfte der Kommentar des US-Schauspieler David Space die Royals nicht haben. Der schockte jetzt nämlich mit einer krassen Aussage über den kleinen Prinz Louis.

Im Podcast „Hotboxin‘ with Mike Tyson“ sagte er zu Tyson: „Ihr Kind, das etwa 3 Jahre alt ist, ist ein ziemliches Arschloch, das Grimassen schneidet und ihr sagt, sie soll die Klappe halten und so.”

Nach Meinung des „Kindsköpfe“-Stars hätte Herzogin Kate ihren vierjährigen Sohn beim Thronjubiläum von Queen Elizabeth II. ohrfeigen sollen! Wie bitte?!

Diese Ohrfeige hätte nämlich davon abgelenkt, dass Chris Rock bei der Oscar-Verleihung von Will Smith geohrfeigt wurde. Das wäre eine “Ohrfeige gewesen, die man noch um die ganze Welt gehört hätte und seine wäre nebensächlich geworden.” Space, der er mit Rock befreundet ist, fügte noch hinzu: „Kate einfach machen lassen [gibt Ohrfeigengeräusche von sich]… sogar mit der Rückhand wäre ich einverstanden.“

Zwar meinte der Hollywood-Star diese Aussage wohl – hoffentlich – nur als Scherz, Kate und William dürften über die fragwürdige Empfehlung aber dennoch nicht sonderlich glücklich sein. Macht sich doch die 40-Jährige gerade besonders viele Sorgen um den kleinen Prinz Louis.

Teilen:
veröffentlicht von
Martin Beier

Neueste Artikel

  • Allgemein
  • News

Daran merken Sie, dass ein Verstorbener Kontakt aufnehmen möchte

Die Grenzen zwischen dem Leben und dem Tod sind schwimmend – so behaupten einige Experten…

19 Stunden
  • Allgemein
  • News

Neuer Lockdown: Die Pest ist zurück in Deutschland

Sie gilt seit Jahren als ausgerottet, doch nun schlägt sie mit voller Wucht zurück: In…

19 Stunden
  • Allgemein
  • News

Haustiere: Grüne wollen Verbot für eine Reihe von Tieren

Cem Özdemir will strengere Regeln für Haustiere. Der Bundeslandwirtschaftsminister schlägt vor, eine neue "Erlaubt-Liste" zu…

19 Stunden
  • News

Neues EU-Gesetz: So erkennen Sie Lebensmittel mit Insekten

Seit dieser Woche wurden diverse Insekten als offizielle Lebensmittel in der Europäischen Union zugelassen. Sie…

2 Tagen
  • Allgemein
  • News

Corona hat sich weiterentwickelt: Dieses neue Symptom sind nicht harmlos

Das Coronavirus mutiert immer noch weiter: Alle paar Wochen tauchen neue Varianten auf. Und mit…

2 Tagen
  • Allgemein
  • News

RKI warnt: Drei Jugendliche nach neuer Grippe verstorben

Erst Corona, dann die Influenza: Die Krankheitswellen halten ganz Deutschland in Atem. Nun berichtet das…

3 Tagen