Braucht Deutschland jetzt Friedrich Merz als Kanzler?

Olaf Scholz ist lange noch nicht der Lieblingskanzler aller Deutschen. Vor allem seine oft fehlende Kommunikation der Bevölkerung gegenüber wird immer häufiger kritisiert. Da stellt sich doch die Frage, wie es in Deutschland aussehen würde, wenn jemand ganz anderes zum Kanzler gewählt worden wäre. Zum Beispiel Friedrich Merz oder der einstige Ministerpräsident Nordrhein-Westfalens Armin Laschet (CDU). Wäre Deutschland dann unter Umständen sogar besser dran?

Das alles ist sehr fraglich! Denn tatsächlich ist Kanzler Olaf Scholz im Grund genommen ein erfahrener und kompetenter Staatsmann, durchdenkt die verschiedenen Optionen und scheint auch vertrauenswürdig zu sein. Er ist einfach nur nicht so charismatisch oder laut wie andere Staatsoberhäupter. Er trifft seine Entscheidungen nach reiflicher Überlegung mit den zuständigen Menschen im Stillen, statt die gesamte Bevölkerung lautstark daran teilhaben zu lassen. Das allerdings als negativ zu werten scheint auch nicht richtig zu sein. Wie wäre es denn, wenn man einfach mal die Stärken Scholz‘ hervorheben würde, statt ständig seine Schwächen zu beklagen? Das allerdings ist eine schon immer dagewesene Mentalität der Deutschen, der wohl auch Olaf Scholz nicht entfliehen kann.


Eigentlich muss man sogar sagen, dass Deutschland mit der aktuellen Regierung gar nicht mal so schlecht aufgestellt ist. Im Gegenteil. Grünen-Politiker Robert Habeck erweist sich immer wieder als professionell und umsetzungsfreudig, während Partei-Kollegin und Außenministerin Annalena Baerbock sich in Kommunikation exzellent versteht und mit den Politikerin anderer Länder in besonders guten Verhältnissen steht. Bundesfinanzminister Christian Lindner versteht zudem die Probleme aller – auch jener, die nicht unbedingt die FDP wählen würden.
Wenn man also einmal genau überlegt und sich auch die Politik in anderen Ländern anschaut, sollte man durchaus froh sein, dass Olaf Scholz Bundeskanzler ist und nicht jemand ganz anderes.

Ein Kommentar

  1. In der komplizierten Lage in welcher sich Deutschland befindet macht Herr Scholz seine Arbeit eher gut. Herr Merz dagegen kann aus der Opposition heraus gut reden ohne diese Verantwortung zu haben. Das wichtigste ist dass sich dieser barbarische Angriffskrieg nicht auf ganz Europa ausbreitet. Deshalb muss der Ukraine mit Augenmaß geholfen werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.