Categories: Allgemein News

Nach Putins neuen Drohungen: USA schicken Kriegsschiffe nach Norddeutschland

Präsident Wladimir Putin hat eine neue Marine-Doktrin verkündet, in der er die NATO und insbesondere die Vereinigten Staaten als Russlands größte Bedrohung bezeichnet und die Absicht Russlands erklärt, wichtige Gebiete wie die Arktis und das Schwarze Meer zu kontrollieren. Putin sagt, Russland werde alles tun, um “seine nationalen Interessen” gegen seine Feinde zu verteidigen. Als Reaktion darauf bereiten sich die USA nun auf einen drohenden Krieg vor.

Nach der Ankündigung von Wladimir Putin verlegen die USA ihre Streitkräfte in strategische Positionen an Orten, die als anfällig für russische Angriffe gelten. In diesem Rahmen hat die US-Marine eine komplette amphibische Kampfgruppe mit drei Schiffen und über 4.000 Soldaten an Bord in die Gewässer vor Norddeutschland verlegt.

Dies soll der verstärkten Präsenz Russlands im Baltikum entgegenwirken und ein deutliches Signal an Putin sein. Die Gruppe der drei Kriegsschiffe besteht aus dem amphibischen Flugzeugträger “Kearsarge”, dem Docklandungsschiff “Arlington” und dem Docklandungsschiff “Gunston Hall”.

Auf allen drei Schiffen befinden sich Truppen der 22nd Marine Expeditionary Unit, einer Kampfeinheit der US-Marine-Infanterie, sowie zahlreiche Landungsboote, Panzer und Hubschrauber. Die Antwort an Putin ist eindeutig: Die USA sind bereit, militärische Verteidigungsmaßnahmen zu ergreifen, sollte ein Nato-Land angegriffen werden.

In seiner Rede sprach Putin auch über die Hyperschall-Marschflugkörper vom Typ Zircon: Eine Reihe davon wird in den nächsten Monaten an die Fregatte Admiral Gorschkow geliefert. Der Ort ihres Einsatzes hänge von den russischen Interessen ab, sagte er. “Das Wichtigste ist die Reaktionsfähigkeit der russischen Marine… Sie ist in der Lage, blitzschnell auf jeden zu reagieren, der beschließt, unsere Souveränität und Freiheit zu verletzen.”

Die Bedrohung ist ernst: Russlands ausgedehnte 37 650 km lange Küstenlinie erstreckt sich vom Japanischen Meer bis zum Weißen Meer und umfasst auch das Schwarze und das Kaspische Meer. Hyperschallraketen wie die Zircon können sich mit neunfacher Schallgeschwindigkeit fortbewegen, und Russland hat im vergangenen Jahr von Kriegsschiffen und U-Booten aus bereits Teststarts mit dieser Rakete durchgeführt.

Foto: U.S. Navy photo, Public domain, via Wikimedia Commons

Share
Published by
Antje Papenstein

Recent Posts

  • Allgemein
  • News

Bekannter Physiker sagt Naturgesetz voraus: Ende der Menschheit steht bevor

Der Weltuntergang und damit auch das Ende der Spezies Mensch wurde von zahlreichen Experten schon…

3 Stunden ago
  • Allgemein
  • News

Paukenschlag: “Freie Ansteckung” – keine Quarantäne mehr bei Covid-Infektion

Es wurde lange diskutiert und kritisiert. Doch nun steht es fest: Am vergangenen Montag, dem…

3 Stunden ago
  • Allgemein
  • News

Regierung erhöht Krankenkassenbeiträge so stark noch wie nie: Soviel müssen Sie jetzt bezahlen

Die gesetzlichen Krankenkassen weisen mittlerweile eine Lücke von stolzen 17 Milliarden Euro auf. Geld, dass…

3 Stunden ago
  • Allgemein
  • Kryptowährungen

Wenn Sie $1000 in Bitcoin statt der Coinbase IPO investiert, hier ist, wie viel Sie haben würde

Die Kryptowährungsplattform Coinbase Global Inc (NASDAQ:COIN) hatte einen der größten Börsengänge aller Zeiten, als sie…

7 Stunden ago
  • Allgemein
  • Kryptowährungen

Dieser Dogecoin-Betrug macht auf Twitter die Runde

Der offizielle Twitter-Account von Dogecoin (CRYPTO: DOGE) gab am Samstag bekannt, dass er einem neuen…

8 Stunden ago
  • Allgemein
  • Kryptowährungen

Kevin O'Learys Krypto-Marktausblick: 'Die Mega-Chance für Bitcoin'

O'Shares ETFs-Vorsitzender und renommierter Shark Tank-Investor Kevin O'Leary hat in einem aktuellen Interview mit dem…

10 Stunden ago