Scholz geschockt: Russland liefert kein Gas mehr nach Europa

Die ohnehin schon schlechte Beziehung zwischen Russland und Europa wird nicht unbedingt dadurch besser, dass Moskau nun eine weitere Gaspipeline nach Europa abgedreht hat.

Schon zuvor hatte man die Liefermengen des Erdgas über die Pipeline Jamal-Europa drastisch eingeschränkt. Doch jetzt ist sie ganz geschlossen.

Laut Moskau selbst handelt es sich hierbei um eine wirtschaftliche Entscheidung und nicht etwa um eine politischer Natur. Trotzdem hat der Stopp der besagten Gaslieferungen das gefährliche Potenzial, die Fronten zwischen Russland und dem Westen noch weiter zu verhärten.


Doch warum genau gibt es derartige Spannungen zwischen Russland und Europa? Zuletzt hatte der Mord eines Georgier im Kleinen Tiergarten in Berlin für Entsetzen gesorgt. Ein 56-Jähriger wurde Ende des letzten Jahres wegen des Mordes verurteilt, weil es als erwiesen galt, dass der Angeklagte im Auftrag Russlands handelte.
Deutschland hatte daraufhin auch zwei Mitarbeiter aus der russischen Botschaft verwiesen. Russlands Reaktion sollte dann nicht lange dauern: Man schoss mit der Ausweisung zweier deutscher Diplomaten zurück und bestellte außerdem den deutschen Botschafter ein.

Um sich bezüglich der Problematiken und der gestoppten Pipeline auszutauschen, haben sich Kremlchef Putin und Bundeskanzler Scholz zum Telefonat verabredet. In diesem soll der Kreml seine Kooperationsbereitschaft mitgeteilt haben. Darüber hinaus habe Putin Scholz auch über die russischen Vorschläge für verbindliche Sicherheitsgarantien informiert. Schon zuvor hatte Russland der Nato, den USA und auch ihren Verbündeten (darunter Deutschland) den Entwurf einer entsprechenden Vereinbarung übergeben. „Es wurde die Hoffnung ausgedrückt, dass ernsthafte Verhandlungen zu all den von russischer Seite vorgebrachten Themen organisiert werden“, hieß es in einer Mitteilung hierzu von russischer Seite.

2 Kommentare

  1. Das sind Russen! Wir sind einfältig und Dumm/ oder Europa ist Dumm/Keine gemeinsame Einwanderungspolitik/ Keine gemeinsame Militär Politik/ Keine Gemeinsame Katastrophen Verwaltung,weder gegen Vieren noch gegen Naturkatastrophen,lol wir…..?Sind Wir ein Team?!

  2. An Putins Stelle hätte ich dies schon lange gemacht. Nach diesem Dauerbashing der Regierung und Medien und EU. Bashing, welches jeder Grundlage entbehrt. Putin war immer ein korrekter Lieferant und seine Zusagen hielt er immer. Wenn wir jetzt NS 2 aus fadenscheinigen Gründen absagen oder verzögern, sind wir selber Schuld.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.