Der Ursprung von Bitcoin: Das Konzept von Satoshi Nakamoto

Die Kursentwicklungen von Bitcoin und anderen Kryptowährungen sind in aller Munde, genauso wie die Blockchain-Technologie. Aber was genau war die Idee des legendären Bitcoin-Begründers, Sakoshi Nakamoto? (Von dem übrigens niemand genau weiß, wer er war und ob er überhaupt existierte.)

2008 wurde ein Fachartikel über eine Mailing-Liste für Kryptographie veröffentlicht, Autor war ein gewisser Satoshi Nakamoto. In diesem Artikel erklärt er sein Konzept für ein elektronisches Zahlungssystem, auf dem Überweisungen durch ein Peer-to-Peer Netzwerk von gleichberechtigten, dezentralen Computern erfolgt. Großer Vorteil des Systems: Man braucht keine vertrauenswürdige Abwicklungsstelle bzw. keinen Mittelsmann (wie bspw. Paypal, Banken, Kreditkartenunternehmen etc.) für die Transaktion. Das spart bares Geld. Trotzdem garantieren die Aufzeichnungen der Geldtransaktionen, die auf allen Rechnern des Netzwerks abgelegt werden, mehr Sicherheit als die klassische Abwicklung über professionelle Dienstleister und Banken.

Hier kann man Nakamotos Original-Email lesen:
Original-Mail von Satoshi Nakamoto

Und hier gibt es Nakamotos Original-Artikel als PDF:
Bitcoin: A Peer-to-Peer Electronic Cash System

Immer brandaktuell:
Jetzt für unsere Krypto-Mailingliste anmelden!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.