Geheimdienste können die Blockchain fälschen

Hauptvorteil der Blockchain ist ihre Unfälschbarkeit, heißt es oft. Doch genau das ist falsch. Warum Anleger den „51-Prozent-Angriff“ kennen müssen.

Der Haken liegt dabei in der Blockchain selbst, also der Technik, auf der der Bitcoin und die meisten anderen Kryptowährungen basieren. Diese ist eine dezentrale, verteilte Datenbank, die auf Tausenden Rechnern auf der ganzen Welt gespeichert und dadurch praktisch fälschungssicher ist – so zumindest ein gängiger Erklär-Satz. Doch… Halt! Ein Wort passt da nicht rein, müsste Leser wie Autoren aufhorchen lassen. Die Rede ist von praktisch. Praktisch fälschungssicher ist eine sonderbare Formulierung: Bedeutet sie nur begrenzt fälschungssicher? Oder gleich gar nicht fälschungssicher? Der Teufel steckt in der Blockchain. weiterlesen…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.