Bitcoin-Börse Mt. Gox: Ex-Chef verschenkt nach Pleite eine Milliarde Dollar

Anfang 2014 hatte die Kryptobörse Mt. Gox Insolvenz angemeldet, nachdem Hacker angeblich tausende Bitcoins gestohlen haben sollen. Ob die Bitcoins wirklich gestohlen wurden oder vielleicht der damalige Mt.-Gox-Chef Mark Karpeles etwas mit den verlorengegangenen digitalen Münzen zu tun hatte, klärt derzeit ein Gericht in Tokio.

Bei der Pleite wurden 202.000 Bitcoins gefunden, mit denen die Gläubiger entschädigt werden könnten. weiterlesen…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.