Wie viel Kapital wurde bisher tatsächlich in den Kryptomarkt investiert?

Im ersten Teil der Serie haben wir festgestellt, dass „real“ in den Krypto-Markt viel weniger Kapital geflossen ist, als die Marktkapitalisierung suggeriert. Geld fließt nämlich nur dann in den Markt, wenn ein Investor die Währung kauft und per Fiat-Währung bezahlt (englisch: Net Inflow). Der Hauptgrund für die Differenz zwischen Marktkapitalisierung und Net Inflow ist, dass die meisten im Umlauf befindlichen Coins zu einem viel niedrigeren Preis gekauft wurden.

Eines vorweg: Eine nachgewiesene und messbare Zahl zum Net Inflow gibt es nicht. Wenn man das Internet durchsucht, findet man lediglich eine einzige Studie zu diesem Thema. Diese wurde im Dezember 2017 von JP Morgan veröffentlicht und stammt von dem Zeitpunkt, als die Gesamtmarktkapitalisierung bei rund 300 Milliarden Dollar lag. weiterlesen…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.