Klinikaufhalte reduzieren sich bereits nach der ersten Impfung erheblich

Das Risiko eines Klinikaufenthalts wegen Covi-19 kann bereits mit der ersten Impfung mit dem Vakzin von AstraZeneca um bis zu 94 Prozent gesenkt werden. Dies haben schottische Universitäten und die nationale Gesundheitsbehörde in einer Analyse festgestellt. Um bis zu 85 Prozent sinkt dieser Wert bei Anwendung des BionTech-Vakzins.

Laut einer Preprint-Studie hat die Corona-Impfkampagne in Schottland zu einer erheblichen Entlastung der Krankenhäuser geführt. In der Studie der Universität von Edinburgh heißt es, dass das Risiko des Empfängers, wegen einer Covid-19-Erkrankung in ein Krankenhaus zu müssen, schon vier Wochen nach dem Erhalt der ersten Dosis des Impfstoffes von BionTech/Pfizer um bis zu 85 Prozent gesunken sei. Demnach sinkt das Risiko bei dem Vakzin von AstraZeneca gar um 94 Prozent.

Der Studienleiter Aziz Sheikh sagte dazu: „Diese Ergebnisse sind sehr ermutigend und geben uns guten Grund, optimistisch in die Zukunft zu blicken“. Dass die Impfung gegen das Virus „Schutz vor Covid-19-bedingten Krankenhausaufenthalten“ biete, sei somit belegt. Gleichzeitig warb Sheikh für einer Beschleunigung der weltweiten Corona-Impfkampagne. Dies könne dabei helfen, „diese schreckliche Krankheit zu überwinden“.

Um eine Verbindung zwischen der Entwicklung der Pandemie und dem Fortschritt der Impfungen herzustellen, analysierten die Forscher riesige Datenmengen. Für die Untersuchung, die noch nicht in einem Fachmagazin erschienen ist, haben die Forscher auf 5,4 Millionen Datensätze zurückgegriffen. Dies ist fast die gesamte schottische Bevölkerung. Rund 1,14 Millionen Corona-Impfdosen sind in der Zeit von 8. Dezember bis zum 15. Februar in Schottland an rund 21 Prozent der Bevölkerung verabreicht worden. Dabei haben das Vakzin von BionTech/Pfizer 650.000 Menschen erhalten, das Präparat von AstraZeneca ging an 490.000 Menschen.

Ergebnisse auf andere Länder anwendbar

Laut der Studie ging das Risiko bei den über 80-jährigen Menschen, wegen einer Covid-19-Erkrankung ins Krankenhaus zu müssen, vier Wochen nach der ersten Impfung um 81 Prozent zurück. Die Ergebnisse dieser Untersuchung lassen sich nach Angaben der Studienautoren auch auf andere Länder anwenden, wenn dort der Impfstoff von AstraZeneca und BionTech/Pfizer eingesetzt wird.

Arne Akbar, Präsident der britischen Gesellschaft für Immunologie, hat die Ergebnisse dieser Studie als „extrem vielversprechend“ bezeichnet. Hinsichtlich der Wirksamkeit der Impfstoffe gebe es zwar über die Altersgruppen hinweg Unterschiede. „Die Reduzierung der Krankenhausaufenthalte bei den älteren Altersgruppen ist aber immer noch bemerkenswert hoch“, erklärte Akbar.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.