Wo investieren? Bitcoin vs. Bitcoin Cash

Neben Bitcoin gibt es inzwischen über 1600 weitere Kryptowährungen, darunter zahlreiche die den Begriff Bitcoin im Namen führen (z.B. Bitcoin Cash, Bitcoin Gold, Bitcoin….). Echte „Masse“ hat dabei nur Bitcoin Cash gewonnen (aktuelle Marktkapitalisierung knapp 17 Milliarden US-Dollar vs. 127 Milliarden Dollar beim Bitcoin). Daher stellt sich durchaus die Frage: Sollten Anleger eher in Bitcoin oder in Bitcoin Cash investieren?

Aktuell stehen die Dinge für den kleineren Bruder von Bitcoin gar nicht schlecht, denn Bitcoin als Marktführer hat vor allem im Hinblick auf die Zahlungsfunktion noch signifikante Skalierungsprobleme zu lösen, die Bitcoin Cash derzeit besser im Griff hat. Natürlich gibt es für diese Skalierungsprobleme Lösungsansätze, hier steht vor allem das sogenannte Lightning Network im Fokus, aber ob damit die Skalierungs- und Geschwindigkeitsprobleme praktisch gelöst werden bleibt unklar. Der finale Beweis steht noch aus. Damit besteht für Bitcoin-Besitzer hier ein echtes Risiko – denn Erfolg oder Scheitern des Lightning Netzwerkes werden gewaltige Auswirkungen auf die Kursentwicklung haben, denn die Skalierungsproblematik ist dramatisch gesprochen eine Frage von Leben und Tod für den Bitcoin. Hinzu kommt, dass das Transaktionen im Lightning Netzwerk nicht mehr direkt in der Blockchain erfolgen, sondern an ihr vorbei. Kritiker sehen das als „Verrat“ an den Bitcoin-Grundprinzipien. Aber auch außerhalb solcher eher ideologischen Streitpunkte, stellt sich natürlich die Frage der Transaktionssicherheit bzw. des Nutzervertrauens für Transaktionen außerhalb der Blockchain.

Zudem hat die derzeit aufwändige, und daher langsame Transaktionsgeschwindigkeit eine ökonomische Dimension, vor allem für Kunden aber auch für Miner. Kunden leiden derzeit unter vergleichsweise hohen Transaktionsgebühren – und auf der anderen Seite profitieren die Miner als Empfänger von diesen hohen Gebühren. Im Ergebnis besteht daher auch eine Anreizproblem: Zumindest kurzfristig haben die Miner keinerlei Interesse an einem schnellen Lightning-Netzwerk.

Fazit:
Aktuell hat Bitcoin Cash mit schnellen Transaktionszeiten und niedrigen Gebühren die besseren Voraussetzung um sich bei Endanwendern (Händler und Käufer) durchzusetzen. Bitcoin muss diese Probleme technisch erst noch lösen, und genau hier liegt das Zusatzrisiko.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.