Bitcoin-ETFs

„Bitcoin-ETFs sind der heilige Gral“

Der Chef der US-Großbank JPMorgan ist alles andere als ein Fan von Kryptowährungen. Doch die Analysenabteilung seines Hauses schlägt jetzt komplett andere Töne an. Kunden des Finanzhauses rät die Analystenabteilung in einer Mitteilung, dass Bitcoin-basierte ETFs der „heilige Gral für Besitzer und Investoren von Kryptowährungen“ seien. Mit Bitcoin-ETFs können Anleger an der Kursentwicklung von Kryptowährungen teilhaben, ohne selbst Cyberdevisen erwerben zu müssen. Aktuell befinden sich rund zehn Krypto-ETFs, die die Kursentwicklung der größten Kryptowährung Bitcoin nachahmen, in diversen Genehmigungsverfahren durch Aufsichtsbehörden.

Vorreiter dieser Bewegung waren die Brüder Winkelvoss, die mit ihrem „Winklevoss Bitcoin Trust ETF“ an der Securities and Exchange Commission (SEC) gescheitert waren. Doch offenbar hat auf Behördenseite ein Umdenken eingesetzt, viele Experten rechnen damit, dass die Freigabe der ersten Bitcoin-ETFs nur noch eine Frage der Zeit ist. weiterlesen…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.