Regulierung: Japan schließt Krypto-Börsen

Ein hartes Vorgehen von Regulierungsbehörden in den USA und Japan gegen sogenannte Krypto-Börsen hat die Kurse von Digitalwährungen unter Druck gesetzt. Japanische Finanzaufseher wiesen zwei Handelsplattformen am Donnerstag sogar an, für einen Monat den Betrieb einzustellen.

Beim Bitcoin führten die Regulierungsmaßnahmen zu Kurseinbrüchen. Die bekannteste und größte der Kryptowährungen, pendelte am Donnerstag um 10.000 Dollar je Einheit. Noch zum Wochenbeginn hatte der Kurs gut 1500 Dollar höher gelegen. weiterlesen…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.